Änderung für Google-Dienste in der Datenschutzerklärung

Wie bereits von Google angekündigt, gab es eine Änderung der Google Privacy Policy. Ab dem 22.01.2019 übernimmt die Google Ireland Ltd. die konzerneigenen Aufgaben als „Data Controller“. Damit ist die irische Niederlassung von Google ab sofort juristisch für den europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und die Schweiz zuständig. Welche Auswirkungen hat das für die eigene Datenschutzerklärung? Alle Infos und Fragen werden hier geklärt.

Was muss in der Datenschutzerklärung geändert werden?

Die interne Änderung der Google Zuständigkeit ist ab dem 22.01.2019 wirksam. Für alle Websites und Unternehmer, die innerhalb der europäischen Union (EU) agieren und Services von Google nutzen, muss nun an den entsprechenden Stellen die Datenschutzerklärung und die Adresse von Google angepasst werden. Je nach Umfang, muss jetzt die gesamte Beschreibung des Prozesses und Drittlands angepasst oder lediglich die alte Adresse „Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA“ durch die neue Adresse „Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland“ ersetzt werden.

Auf geschlossene Auftragsverarbeitungsverträge (AVV) wirkt sich die Änderung nicht aus. Daher ist gegebenenfalls eine Einzelfallprüfung notwendig.

Welche Google-Dienste sind betroffen?

Die kleine Anpassung betrifft alle verbreiteten Google-Dienste, wie YouTube, YouTube Paid Service, Google Analytics, Google Ads, reCAPTCHA und Google Drive. Nutzer innerhalb der EU bzw. des EWR und Nutzer aus der Schweiz sollten die Abschnitte zu den genannten Google Services jetzt innerhalb der eigenen Datenschutzerklärung prüfen und anpassen.

 

Die Anpassung der Zuständigkeit ist ein logischer Schritt von Google und eine Reaktion auf die neuen Datenschutzvorschriften der DSGVO, welche seit letztem Jahr angewendet wird. Die europäische Hauptniederlassung von Google in Dublin wird leichter auf Anfragen reagieren können, als die Zentrale in den USA. Die Änderung soll insgesamt die Umsetzung der Datenschutzvorschriften innerhalb der EU erleichtern.

 

Bildquelle(n): Neonbrand / Unsplash

Nils Wessel

In der IT aufgewachsen; im Marketing zuhause. Zertifizierter Datenschutzbeauftragter, Unternehmergeist und kreativer Content Creator.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis und die vollständige Funktion dieser Website zu ermöglichen. Du hast die Möglichkeit das Tracking auf dieser Website zu deaktivieren. Mehr Informationen erhältst Du in der Datenschutzerklärung dieser Website.

Schließen